Autogenes Training (AT)

Das Autogene Training ist eine wissenschaftlich anerkannte Methode zur Einleitung körperlicher und geistiger Entspannung, bei der die Entspannung von jedem Teilnehmer durch Konzentration auf Entspannungsformeln hervorgerufen wird.

Die Unterstufe des Autogenen Trainings beinhaltet sechs Teilübungen, die aufeinander aufbauen. Das Beherrschen eines vorangegangen Übungsteils erleichtert das Erlernen des nächsten Teiles. Während des Autogenen Trainings wird die gesamte Muskulatur entspannt und der allgemeine Wachheitszustand gesenkt.
Der Kurs beginnt mit einer Einführung in das Thema Stress und seine Folgen. Hierbei wird die Rolle des Autogenen Trainings zur Stressminderung verdeutlicht. Jede Woche lernen wir eine neue Formel des Autogenen Trainings kennen und anwenden. Im Kurs tauschen wir unsere Erfahrungen untereinander aus, um am Beispiel der Mitteilnehmer zu lernen.

Um die Technik des Autogenen Trainings sicher zu lernen, ist es nötig, die Formeln zu Hause in Eigenregie täglich ca. 15 Minuten zu üben. Zum Ende des Kurses sind den Teilnehmern die 6 Formeln aus der Grundstufe des Autogenen Trainings bekannt; ebenso ist jeder Teilnehmer in der Lage, persönliche Formeln zu erstellen und anzuwenden.
Die Übungen werden im Sitzen durchgeführt.

Die langfristigen positiven Folgen sind wie bei der Progressiven Muskelrelaxation (PMR):

  • Hilfe bei Streß
  • Abnahme von Ängsten, Unruhe und Nervosität
  • Körperliches und geistiges Auftanken
  • Erleichterung bei Schmerzen
  • Problemloses Einschlafen
  • Höhere Konzentrationsfähigkeit
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit
  • Überwindung von Lernblockaden
  • Vorbeugung und Linderung streßbedingter Krankheitsbilder, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen, Hauterkrankungen und Asthma


Seminare zum Autogenen Training finden in 7 aufeinander folgenden Wochen in den Räumen der Praxis für Psychologische Beratung in Rheinhausen mit 6 Teilnehmern statt. Jede Sitzung dauert 90 Minuten.
Die Kosten belaufen sich auf 90,00 €. In der Regel unterstützen die gesetzlichen Krankenkassen die Teilnahme an einem solchen Präventionskurs mit einer Erstattung von 80% der Kursgebühr (max. 75,00€).